The Young ProfessionalDas Online-Magazin für junge Talente von Henryk Lüderitz


Aller Anfang ist schwer

Absolventen

Hoch hinaus ohne tief zu fallen!

Berufserfahrene

Zielgerichtet und erfolgreich führen

Junge Führungskraefte

Aktuelle Artikel

Experiment zum Führungsstil

Mitarbeiter haben genug von Befehl und Gehorsam!

Junge Führungskräfte leben heute in einer zerrissenen Welt: Selbst noch mit relativ harter Hand erzogen und ausgebildet worden, stehen sie vor der Herausforderung, nun selbst ganz anders führen zu müssen. Es gilt einen Führungswandel mitzugestalten, den nur ganz Wenige am guten Vorbild lernen können. Denn „Chef-Karte“ ausspielen, Befehle erteilen und im Alleingang entscheiden, haben ausgedient. Aber warum nur? Lasst euch doch mal auf ein kleines Experiment ein und findet es selbst heraus!

Lesen

Karrieretag Familienunternehmen in Ingelfingen

Durchstarten beim Hidden Champion

50 TOP-Arbeitgeber treffen auf exklusiv ausgewählte Fach- und Führungskräfte. Was nach einem elitären Club klingt, gehört tatsächlich zu einem der führenden Karriere-Events: Dem Karrieretag-Familienunternehmen! Vom Entrepreneurs Club seit vielen Jahren erfolgreich organisiert, hat sich das Event zu einem echten Geheimtipp in Sachen Karriere beim Hidden Champion entwickelt. Ob es vor Ort dann wirklich so „HOT“ zugeht, wie sich die Fakten lesen? Ich war exklusiv für euch dabei …

Lesen

Flexibilität im Job

Solltest du für eine neue Stelle umziehen?

Flexibilität ist mittlerweile eine der meist gefragten Anforderungen im Job. Das bezieht sich auf die Verfügbarkeit über die normale Arbeitszeit hinaus. Vor allem aber auch darauf, bei Bedarf den Lebensmittelpunkt zu verlegen. Besonders bei großen Unternehmen und Global Playern wird vermehrt Wert darauf gelegt, dass man als Angestellter zu längeren Pendelstrecken oder gar Versetzungen in andere Filialen bereit ist. Aber lohnt sich ein Umzug für die Karriere?

Lesen

Inken Kuhlmann über ihren Karriereabstecher ins Ausland und die Arbeit in mehrsprachigen Teams

Für die Karriere über die Landesgrenzen hinaus

In unseren Artikeln raten wir und unsere Interviewpartner immer wieder dazu, die eigene Komfortzone zu verlassen, um zu wachsen. Oft ist mit dem Verlassen dieser Komfortzone auch das Überschreiten der eigenen Landesgrenzen gemeint. Ein kleiner oder größerer Exkurs ins Ausland macht sich nicht umsonst noch immer gut auf jedem Lebenslauf. Wer die eigenen Gefilde verlässt, beweist nicht nur Mut zum Neuen, sondern auch einen unbändigen Antrieb und Weltoffenheit. Denn wer in die Welt hinauszieht, lernt sie kennen. Und wer in der Welt arbeitet, begegnet neuen Menschen. Menschen, die andere Sprachen und Kulturen mitbringen, oft sogar eine andere Arbeitsmoral, andere Methoden und eigene Weisheiten.

Lesen

Dafür fliegst du in der Probezeit – auch als High Potential!

Kündigungsgrund Nr. 3: Kommunikation ist alles – außer sie ist schlecht.

Die kommunikative Wellenlänge wird eigentlich schon im Vorstellungsgespräch intensiv geprüft. Leider gibt das Jobinterview nur einen begrenzten Blick auf das Kommunikationsverhalten neuer Mitarbeiter. Damit ihr nicht Opfer von kommunikativen Fettnäpfchen werdet, habe ich hier ein paar Highlights inkl. Verbesserungsvorschlägen zusammengefasst.

Lesen

Kommunikation im Zeitalter der neuen Medien - TYP beim Cologne Business Day 2017

Digitalisierung: schnell und brutal

„Digitalisierung ist wie Eishockey: schnell und brutal.“ Ein klares Statement von Christian Lindner, Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion NRW beim Cologne Business Day. Thema in diesem Jahr: Kommunikation im Zeitalter neuer Medien. Schnell und brutal- in Zeiten des digitalen Wandels darf man also nicht lange überlegen und muss das Tempo rasant anziehen, um mithalten zu können und das eben auch in der Wirtschaftswelt. Was das für die Unternehmen konkret heißt, haben wir das Team von ep communication, Veranstalter des Cologne Business Day gefragt:

Lesen

Digitale Bewerbungstrends - Ein Gastbeitrag von Marketing Manager Christian Scherer

Vom Mobile Recruiting bis One-Click-Bewerbung

Die Digitalisierung macht vor nichts halt - und betrifft auch diejenigen, die sich beruflich neu orientieren möchten. Während noch vor 20 Jahren jedes namhafte Unternehmen, das etwas auf sich hielt, Stellenanzeigen für tausende von D-Mark in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung schalten ließ, lachen Recruiter und Headhunter heute über die analoge Suche nach Bewerbern, die vakante Arbeitsplätze besetzen könnten.

Lesen

Dafür fliegst du in der Probezeit – auch als High Potential!

Kündigungsgrund Nr. 2: Mangelnder Respekt

Wer ist denn so verrückt und begegnet seinem frisch gewonnenen Arbeitgeber mit mangelndem Respekt? Bewusst macht das sicher keiner. Die Gefahr lauert daher im Unerkannten. In Verhaltensweisen, die bisher nie relevant waren oder im bisherigen Umfeld toleriert wurden. Worauf frisch eingestellte High Potentials achten müssen, um sich nicht unbewusst selbst rauszuschmeißen, erfahrt ihr hier:

Lesen

Weitere Artikel finden Sie in den nachfolgenden Kategorien