The Young ProfessionalDas Online-Magazin für junge Talente von Henryk Lüderitz


Karriereplanung: Konzern oder Hidden Champion?

Der perfekte Gewinner beim heimlichen Sieger

Ein Beitrag von Tanja Kaiser

Welcher Karrieretyp bist Du? Was macht den Mittelstand zum Eldorado für Berufseinsteiger – und bist vielleicht gerade Du der perfekte Gewinner für den heimlichen Sieger? Magst Du Kunden? Finde heraus, was das damit zu tun hat und was Du zum Gewinnen beim Hidden Champion sonst noch brauchst…

Hidden-Champions-Starter-shutterstock_210490738

Die Großen kennt jeder: Apple, Google, Mercedes, Audi, SAP … Glanzvolle Namen, weltbekannte Marken. Konzerne versprechen Berufseinsteigern scheinbar grenzenlose Chancen. Schnelle Aufstiegsmöglichkeiten, überdurchschnittliche Einkommensstrukturen, internationales Umfeld. Wer möchte das nicht? Aber: Ist tatsächlich alles Gold, was glänzt – oder sind die Rahmen eines Konzerns vielleicht doch viel enger als beim vermeintlich kleinkarierten Mittelstand? Der Einzelne als Rädchen im System? Gut bezahlt – aber im Daily Business dann irgendwie doch ganz weit weg vom coolen Großen und Ganzen?

Völlig anders, heimlich, still und leise: Als sogenannte Hidden Champions gelten kleine oder mittelständische Unternehmen, die meist gar keiner kennt! Von der Öffentlichkeit unbemerkt, heimsen sie riesige Erfolge ein. Nicht selten sind gerade unbekannte, mittelständische Unternehmen sogar Weltmarktführer ihrer Branche – und bieten ideale Voraussetzungen für Hochschulabsolventen im technischen oder betriebswirtschaftlichen Bereich. Aber warum kennt sie niemand? Mieses PR-Management oder dauerhaft missglücktes Marketing? Keinesfalls. Es gibt unterschiedlichste Gründe für das meist selbstgewählte Undercover-Dasein. Zumeist liegen Produktserien und Leistungsportfolio nicht im Interesse breiter Öffentlichkeit, zuweilen existiert gar kein Consumer-Market. Zuhause ist man im B2B-Geschäft. Und zwar wohlbekannt – nicht selten in langer Tradition. Kein Grund also für allzu aufgeregte Betriebsamkeit an der Marketing-Front …

„Genau hier liegt heute der spannende Aspekt für junge Talente“, so Henryk Lüderitz, Coach und Spezialist für die Entwicklung von Talenten zu echten Profis.

IMG_9119_2
Karriereplanung bedeutet vor allem auch frühzeitige Selbstreflexion. Wo passt man hin? Wo kommen die eigenen persönlichen Eigenschaften am besten zum Tragen? Der Düsseldorfer Coach Henryk Lüderitz ist Spezialist für die Entwicklung junger Talente

„Hidden Champions sind in aller Regel keineswegs verstaubt und schlecht geführt – sondern eher innovativ, dabei aber bodenständig und unaufgeregt. Wer hier neben sehr guten fachlichen Qualifikationen auch die richtige Einstellung zum Unternehmen und das richtige persönliche Setting mitbringt, kann im Mittelstand eine steile Karriere machen.“

Okay. Also nicht verstaubt, sondern unaufgeregt bodenständig. Aber was macht sie bei aller Unaufgeregtheit so erfolgreich? Was zeichnet Hidden Champions aus? Wie agieren Hidden Champions am Markt? Was erwarten Sie von Mitarbeitern? Das Geheimnis des geheimen Erfolgs liegt in einer Mischung aus Tradition, Innovation und gefühlter – wie gelebter – Verpflichtung zu unmittelbarer Kundennähe. Letzteres stellt für Hidden Champions ein geradezu zentrales strategisches Element dar, das zugleich über viel Tradition verfügt. Hidden Champions sind in der Regel familiengeführte Unternehmen in zweiter oder dritter Erfolgsgeneration. Selbst produzierte und gehandelte Produkte sind in aller Regel technisch komplex, die Hauptprodukte wurden meist vom Unternehmen selbst als Innovation am Markt eingeführt, etabliert und kontinuierlich weiterentwickelt. Vielfache Befragungen unter Mittelständlern und Konzernen ergeben immer wieder: Gerade im Kundenkontakt liegt der Unterschied. Während nur ca. 8 Prozent aller Mitarbeiter von Groß-Konzernen im direkten Kontakt zu Kunden stehen, sind es im Mittelstand kontinuierlich um die 40 Prozent!

Ein Eldorado also für Freunde des Direktvertriebs und alle, die den unmittelbaren Kundenkontakt lieben. Ein Eldorado ebenfalls für Menschen mit Verständnis für Traditionelles einerseits – und  Willen zur Innovation andererseits. Beides ist beim Hidden Champion gleichermaßen gefragt! Ebenso wie Loyalität zu Unternehmen und Vorgesetzten – sowie Verständnis für´s Große und Ganze. Richtig gehört! Verständnis für´s Große und Ganze kommt beim Mittelstand tatsächlich deutlich mehr zum Tragen als beim Global Player – überschaubaren Strukturen sei Dank!

Nachgefragt bei Henryk Lüderitz:

Wie könnte eine Hidden Champion Gewinner-Checkliste aussehen?

Henryk Lüderitz: „Du passt zum Hidden Champion, wenn Du …

1.… Kontakt zu Kunden magst. Denn im Mittelstand gibt es in Bezug auf Kundenzufriedenheit wenig festgefahrene Strukturen. Wenn der Kunde es wünscht, wird im Bedarfsfall auch mal der Controller eingepackt um mit dem Kunden zusammen eine passende Finanzierung auf die Beine zu stellen. Es ist quasi alles erlaubt, solange der Kunde zufrieden ist. Ganz im Gegensatz zum Konzern, wo höchstens der Key-Account und seine Assistenz den Kunden zu Gesicht bekommen.
2….. offen für pragmatisches Handeln bist: Wie oben bereits erwähnt, sind Kundenwünsche durch flache Strukturen in nahezu allen Bereichen zu erkennen. Das führt gelegentlich auch dazu, dass z.B. bei einem Großauftrag auch mal Engpässe in anderen Bereichen ganz pragmatisch überbrückt werden müssen. Da heisst es möglicherweise am Freitag um 15.00h: „In der Versandabteilung hat sich der Horst den Fuß verstaucht und kann nicht weiterarbeiten. Wer kann, kommt runter und packt mit an. Wir müssen bis 18.00h die Lieferung für Kunden XY verladen bekommen!“ Neben einer pragmatischen Kompetenz sind hier übrigens auch weitere Softskills gefragt. Anpassungsfähigkeit und Kommunikationsgeschick sind unerlässlich wenn man vom Empfang bis zum Versand regelmäßig mit allen Kollegen zu tun hat.
Im Konzern werden dagegen häufig Abteilungsdenken und Bereichskulturen gepflegt. Finanzbereich und Poststelle treffen höchstens bei Weihnachtsfeier oder Mittagspause aufeinander.

P1120505
Wer ist der perfekte Gewinner beim heimlichen Sieger? Die Hidden Champions Gewinner-Checkliste von Henryk Lüderitz, Trainer und Coach, gibt Absolventen und Berufseinsteigern Aufschluss über die eigenen Stärken und Schwächen – und somit über ihre Chancen im Mittelstand

3.… Mut zum persönlichen Einsatz hast: Es heißt immer so schön „im Mittelstand kann man viel leichter Innovationen vorantreiben“ Das ist aus meiner Sicht bedingt richtig. Im Konzern werden innovative Ideen in die Mühlen des Systems gegeben. Die mahlen langsam und sind von außen schlecht zu beeinflussen. Es gibt Prozesse, Steering Boards, usw. Ob die Innovation umgesetzt wird, ist für den Ideengeber schlecht zu beeinflussen. Im Mittelstand werden Ideen jedoch lange nicht so einfach durch gewunken. Ganz im Gegenteil. Der Firmengründer hält unter Umständen eisern an bewährten Wegen und Verfahren fest und will von Innovationen nichts wissen. Zumindest im ersten Schritt nicht. Und nach genau dieser ersten Abfuhr sind Ausdauer und Mut gefragt. Wer seine Ideen im Mittelstand durchsetzen will, darf nicht davor zurückschrecken, beim Geschäftsführer persönlich vorzusprechen und zum zweiten oder dritten Mal auf die Vorteile der Innovation hinzuweisen. Hier zählen Verhandlungsgeschickt, Einfühlungsvermögen und vorsichtige Hartnäckigkeit.“

Fazit:
Direkter Kundenkontakt, pragmatisches Handeln, Mut, Verhandlungsgeschick und viele weitere Softskills sind im Mittelstand häufig wesentlich relevanter als im Konzern. In der Anonymität eines großen Unternehmens lässt es sich leichter hinter Methodenkompetenz verstecken und mit nur durchschnittlichen Sozialkompetenzen eine ansehnliche Karriere vollziehen. Wer sich jedoch ein bisschen mehr zutraut, seine Soft Skills konstruktiv entwickelt, vor Kundennähe nicht zurückschreckt und auch mal mit anpacken kann, dem eröffnet der Mittelstand eine Reihe von sehr interessanten Optionen.

Übrigens:
Wenn Du bei einem Hidden Champion gewinnen möchtest, Dir jedoch unsicher bist, ob Du das nötige persönliche Setting dazu mitbringst, sprich uns an. LÜDERITZ – EINER VON EUCH ist Spezialist wenn es darum geht, aus Talenten Profis zu machen. Die Entwicklung Deiner Persönlichkeit, verbesserte Kommunikationsfähigkeiten, Möglichkeiten gesunden Selbstmarketings etc. sind erlernbar – und können im Rahmen von Einzel-Coachings, Gruppen-Workshops oder Trainings-On-The-Job optimiert werden.

Kontakt: redaktion@theyoungprofessional.de oder vgl. auch www.luederitz.eu 

Der Newsletter für Young Professionals


Kommentieren