The Young ProfessionalDas Online-Magazin für junge Talente von Henryk Lüderitz


Artboard 1 Created with Sketch.

Aller Anfang ist schwer

Absolventen

Hoch hinaus ohne tief zu fallen!

Berufserfahrene

Zielgerichtet und erfolgreich führen

Junge Führungskraefte

Aktuelle Artikel

Karrieretag Familienunternehmen in Ingelfingen

Durchstarten beim Hidden Champion

50 TOP-Arbeitgeber treffen auf exklusiv ausgewählte Fach- und Führungskräfte. Was nach einem elitären Club klingt, gehört tatsächlich zu einem der führenden Karriere-Events: Dem Karrieretag-Familienunternehmen! Vom Entrepreneurs Club seit vielen Jahren erfolgreich organisiert, hat sich das Event zu einem echten Geheimtipp in Sachen Karriere beim Hidden Champion entwickelt. Ob es vor Ort dann wirklich so „HOT“ zugeht, wie sich die Fakten lesen? Ich war exklusiv für euch dabei …

Lesen

Kommunikation im Zeitalter der neuen Medien - TYP beim Cologne Business Day 2017

Digitalisierung: schnell und brutal

„Digitalisierung ist wie Eishockey: schnell und brutal.“ Ein klares Statement von Christian Lindner, Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion NRW beim Cologne Business Day. Thema in diesem Jahr: Kommunikation im Zeitalter neuer Medien. Schnell und brutal- in Zeiten des digitalen Wandels darf man also nicht lange überlegen und muss das Tempo rasant anziehen, um mithalten zu können und das eben auch in der Wirtschaftswelt. Was das für die Unternehmen konkret heißt, haben wir das Team von ep communication, Veranstalter des Cologne Business Day gefragt:

Lesen

Perfektionismus steht bei der Karriere im Weg

Euer Anspruch verhindert Erfolge!

Dem Spezialisten sind mangelnde Ergebnisqualität ein Gräuel! Wie kann man sich nur mit weniger als 100% zufrieden geben? Ihm ist selbstverständlich bewusst, dass der Sprung von einem guten zu einem sehr guten Ergebnis viel Energie kostet. In der Praxis kostet dieses Verhalten leider nicht nur Energie, sondern häufig auch die Chance auf eine Beförderung.
In diesem Beitrag gebe ich Praxistipps, mit denen sich der Perfektionismus gezielt reduzieren lässt.

Lesen

Work- /Life-Status

Der etwas andere Jahresrückblick

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Jahreswechsel. Die Vorboten sind schon deutlich zu erkennen: gestresste Menschenmassen in den Kaufhäusern und volle Weihnachtsmärkte mit frustsaufenden Mitmenschen. Der clevere Young Professional verhält sich in diesem Umfeld gezielt antizyklisch und beschäftigt sich stattdessen lieber mit seiner ganz persönlichen Jahresbilanz. Lasst euch zu einem Jahresabschluss ermutigen, der eurer Karriere und eurer privaten Zufriedenheit viel mehr bringt, als das tragische Gemecker über Dinge, die sich angeblich nicht ändern lassen.

Lesen

Anders sein und durchstarten

Quereinstieg als Karriereturbo

Sagen dir die Namen Martin Richenhagen, Michael Diekmann oder Frank Appel irgendetwas? Nein? Aber bestimmt doch diese hier: Angela Merkel, Gerhard Schröder und Donald Trump. Was diese drei Menschen verbindet, ist auf den ersten Blick erkennbar: Alle drei haben in der Politik Karriere gemacht (oder stehen kurz davor). Was sie aber außerdem verbindet, ist die Tatsache, dass alle von ihrer durch das Studium vorgegebenen Laufbahn oder bisherigen Berufswahl abgewichen sind.

Lesen

Kontrolliert scheitern ... oder durchstarten!

Feuerfeste Retoure!

Samsung Galaxy Note 7 Besitzer sind in den letzten Wochen auf eine harte Loyalitätsprobe gestellt worden. Das erworbene High-Tech Gerät geht in Flammen auf.
Was viele Nutzer der Geräte ärgert, ist jedoch ein gutes Vorbild dafür, bis wie man als Konzern oder auch als Führungskraft mit Risiken umgehen sollte.
Die Erkenntnis, dass der Mutige Fehler macht, der Faule keine macht und nur der Dumme seine Fehler wiederholt, ist weit verbreitet. Doch wie mutig darf und sollte man als Young Professional auf seinem Karriereweg sein? Und wie genau geht das mit dem Mut und dem kalkulieren von Risiken? Hier meine Antwort in Form einer Kurzanleitung zum kontrollierten Scheitern ... oder Durchstarten!

Lesen

Entspann dich, Deutschland!

Jeder Dritte muss erreichbar sein! Wirklich??

Wir starten gerade in das stressigste Quartal des Jahres: Dir Uhrzeit wird umgestellt (Jetlag des kleinen Mannes), die frühe Dunkelheit drückt auf das Gemüt und Weihnachtseinkäufe am 23. Dezember runden das Quartal dann ab.
Was wäre also passender, als den Stresslevel mal näher unter die Lupe zu nehmen? Die Techniker Krankenkasse macht das im Rahmen der eigenen "Stressstudie" jedes Jahr und kommt auch in diesem Jahr zum wenig überraschenden Ergebnis: mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland ist gestresst!! Doch warum und was lässt sich dagegen unternehmen?

Lesen

Assistenzjob als Sprungbrett?

Undercover – Potential

Eine einfache Tippse soll den Laden schmeißen? Seit wann lernt man denn vom Kaffeekochen, wie man ein Unternehmen führt? - Ja, die Klischeeliste der „klassischen Sekretärin“ ist endlos lang. Am Mittwoch kamen sie dann alle in Köln zusammen: die Sekretärinnen/ Assistentinnen dieser Region. Die career@office hatte sie alle mit interessanten Vorträgen und Workshops gelockt - und direkt von der Kumpasen- in die Hauptrolle katapultiert. Denn eines war jedem Besucher von Anhieb klar: Wir haben es hier nicht mit wandelnden Klischees zutun.

Lesen

Harvard meets real life!

Die Harvard-Flirt-Prinzipien

"Verhandeln mit dem Harvard-Prinzip" so (oder ähnlich) lauten die Seminarbeschreibungen zum Thema Verhandlungsführung und versprechen bessere Ergebnisse für fast alle Verhandlungssituationen. Fast alle? In meinem aktuellen Seminar bin ich mehr oder weniger zufällig über die Frage gestolpert, ob sich dieses Prinzip beispielsweise auch auf die Situation "Flirt zwischen Mann und Frau" übertragen lässt. Immerhin ist das ja auch eine Art Verhandlung.
Ich stelle mich hier und jetzt der Challenge, nachzuweisen, dass Harvard auch am Wochenende im Club eingesetzt werden kann.

Lesen

Unser Beitrag zur Blogparade "Was sind Deine Stärken?"

Was sind Deine Stärken?

"Wer seine Stärken sucht, sollte seinen Leidenschaften folgen! Dann helfen Stärken dabei, Ziele `stark´ zu verfolgen!" Das meint Henryk Lüderitz, Management-Trainer und Spezialist für die Entwicklung von Führungskräften. Erfahrt hier, warum persönliche Stärken und `starke´Erfolge ziemlich viel miteinander zu tun haben - und warum Leidenschaft ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg sein kann ...

Lesen

Business-Behaviour: Über die Gratwanderung zwischen Höflichkeit und Ehrlichkeit

So kommst Du durch den Tag – aber nicht in die Chef-Etage

Böse (Mädchen) kommen überall hin? Wir sagen: Nicht unbedingt! Vor allem nicht unbedingt in die Chef-Etage! Wer es sich nämlich mit den kleinen Höflichkeitsfloskeln allzu leicht macht, bringt sich in Wahrheit um Chancen auf den ganz großen Erfolg. Wir haben in Sachen Feedback-Lügen mal für Euch um die Ecke gedacht ...

Lesen

Zukunftsstudie WORLD ECONOMIC FORUM: Neue Anforderungen am Arbeitsmarkt 2020

Karriere 2020: Worauf Du Dich einstellen musst

Kein Witz! Wer heute beste Aussichten hat, könnte schon morgen in die Röhre schauen! Eigenschaften und Fähigkeiten, die heute Deine Karriere beschleunigen, verlieren in naher Zukunft an Stellenwert - oder werden sogar ersetzt. Eine neue industrielle Revolution kündigt sich an. So sieht es zumindest das renommierte Weltwirtschaftsforum. Was bedeutet das für Dich und Deine Karriere? Worauf musst Du Dich einstellen, wenn Du auch 2020 noch erfolgreich sein möchtest? (Foto: Weltwirtschaftsforum)

Lesen

Lüderitz der Woche

Du hast recht, ich habe unsortierte Argumente…

Zugegeben, privat lohnt sich gelegentlich die Verhandlungsstrategie "Du hast recht, ich habe meine Ruhe!"
Wer sich beruflich entwickeln möchte, kommt mit dieser Strategie nicht weit. Höchstens zu einer ruhigen Sachbearbeiterposition mit überschaubaren Entwicklungsoptionen. Wenn Ihr Kollegen, Chef und Kunden von Ideen und Chancen überzeugen wollt, gilt es gute Argumente zu finden und diese dann geschickt zu präsentieren. Welche Voraussetzungen dafür notwendig sind, erfahrt Ihr hier...

Lesen

Lüderitz der Woche

Wie laufen Verhandlungen bei Euch?

Verhandeln hat doch nur das Ziel, die eigenen Interessen durchzusetzen. Wer mit dieser Einstellung in eine Verhandlung geht, steuert unter Umständen in handfeste Konflikte hinein. Auch wenn nicht gleich Blut fließt, es wird selten zu einem Ergebnis im Konsens kommen. Dabei ist der Weg zu einer von beiden Seiten akzeptierten Lösung ganz einfach...

Lesen