The Young ProfessionalDas Online-Magazin für junge Talente von Henryk Lüderitz


Dein Weg zur Gehaltserhöhung

Endlich mehr Gehalt – in 12 Monaten zur Gehaltserhöhung

Ein Beitrag von Henryk Lüderitz

Wie lange ist eure letzte Gehaltserhöhung her? Länger als 12 oder sogar 24 Monate? Dann ist für euch definitiv die Zeit gekommen, sich mal Gedanken zu machen, wie ihr an mehr Gehalt kommen könnt. Damit ihr das nicht ganz allein machen müsst, gebe ich euch hier exklusiv ein paar Tipps an die Hand, mit denen ihr es innerhalb von 12 Monaten zu einer Gehaltserhöhung schaffen könnt. Unmöglich? Ich kann euch aus eigenen Erfahrung sagen, dass so etwas geht. Bei Vodafone habe ich über 12 Jahre verbracht und meine erste Gehaltserhöhung bereits nach 6 Monaten bekommen. Wie du das auch schaffen kannst, erkläre ich euch hier….

Ist mehr Gehalt überhaupt angemessen?

Gehaltserhöhung, mehr Gehalt, Gehälter, junge Führungskräfte, Fachkräfte, Gehaltsvergleich, Gehaltserhöhung, Trainer junge Führungkräfte, Leadership, Einstiegsgehälter

In der Diskussion um Motivation und emotionale Bindung der Arbeitnehmer hat das Gehalt in den letzten Jahren viel Konkurrenz bekommen. Angeblich sollen Sinn, Wertschätzung und Vertrauen fast genauso wichtig sein. Gleichzeitig ist jedem klar, dass für gute Arbeit auch ein gutes Gehalt drin sein muss. Ich beobachte in den letzten Jahren eine zunehmende Verunsicherung bei Young Professionals, wenn es um das eigene Gehalt geht. Mal von den Bewerbern abgesehen, die sich bei der Gehaltsforderung arg nach oben verkalkulieren, sind viele Young Professionals eher zurückhaltend mit Gehaltsforderungen. Die Argumente für die Zurückhaltung liegen eben in den oben genannten „weichen“ Faktoren, die die Arbeitgeber zu bieten haben. Aus meiner Sicht sollte es im Job eine gute Mischung aus weichen Faktoren, wie z.B. guten Führungskräften, und einem angemessenem Gehalt geben. Doch woran lässt sich eine Angemessenheit erkennen? Hier ein paar Orientierungspunkte:

Gehaltsvergleiche

Im Internet findest du zahlreiche Möglichkeiten, dein Gehalt zumindest mit den Kollegen in deiner Branche zu vergleichen. Für das Jahr 2018 hat Stepstone den Gehaltsreport für Fach- und Führungskräfte erstellt. Ich habe ihn hier für dich als Download bereitgestellt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Vergleichsportale, wie z.B. den „WageIndicator„.

Die Firma entwickelt sich prächtig – dein Gehalt nicht!

Den eigenen Arbeitgeber zu kennen ist immer hilfreich. Für eine anstehende Gehaltsverhandlung ist es besonders empfehlenswert, sich mit der finanziellen Lage des Unternehmens zu beschäftigen. Entwickelt sich die finanzielle Lage des Unternehmens immer besser, ist das schonmal eine gute Ausgangslage, eine Gehaltserhöhung anzusprechen.

Du hast noch nie eine Gehaltserhöhung bekommen

Wie lange ist es her, dass du deine letzte Gehaltserhöhung in der aktuellen Firma bekommen hast? Noch nie, obwohl du dort schon länger als 12 oder sogar 24 Monate arbeitest? Dann wird es für dich definitiv Zeit, sich mit dem Thema  Gehaltserhöhung zu beschäftigen.

 

Gehaltserhöhungen strategisch angehen

Gehaltserhöhung, mehr Gehalt, Gehälter, junge Führungskräfte, Fachkräfte, Gehaltsvergleich

Wenn du bei mindestens einem der Punkte oben zu der Erkenntnis gekommen bist, dass du zu wenig Gehalt bekommst, helfe ich dir gerne weiter. Wie du vielleicht weisst, bin ich relativ jung bei Vodafone eingestiegen. Mein Fokus war ganz klar, ich wollte Karriere machen und natürlich auch mein Gehalt entwickeln. Dank der richtigen Strategie, habe ich es damals geschafft, bereits nach 6 Monaten die erste Gehaltserhöhung zu bekommen. Wie du das auch schaffen kannst, erkläre ich dir hier:

1. Wie funktionieren Gehaltserhöhungen in der Firma?

Gehaltserhöhung, mehr Gehalt, Gehälter, junge Führungskräfte, Fachkräfte, Gehaltsvergleich, Bewerbungen, Social Media Bewerbung, junge Fach- und Führungskräfte, Tipps & Tricks, Karrieretipps

Die erste Frage, die du dir stellen musst, ist: „Wie kommen andere hier in der Firma zu einer Gehaltserhöhung?“ Nur wenn du genau verstehst, welche Prozesse, Regeln und Abläufe zu einer Gehaltserhöhung führen, kannst du deine nächsten Schritte planen. Sprich also mal mit den Kollegen, der Personalabteilung oder dem Betriebsrat und erkundige dich über die offiziellen und inoffiziellen Wege zu mehr Gehalt.

 

2. Welche Skills braucht die Firma?

Gehaltserhöhung, mehr Gehalt, Gehälter, junge Führungskräfte, Fachkräfte, Gehaltsvergleich

Mit einem billigen Klischee müssen wir hier gleich mal aufräumen. Wer glaubt, ohne gute, relevante Leistung zu mehr Gehalt kommen zu können, hat sich geschnitten. Du musst der Firma etwas bringen, sonst bringt dir die Firma nichts. Damit du nicht blind drauf los schuften musst, rate ich dir, die Firma weiter zu erforschen. Finde heraus, welche Skills sind gerade gefragt? Woran fehlt es in der Firma und in deiner Abteilung? Hast du die wichtigsten Aufgaben und Skills identifiziert, kommt der nächste Schritt.

 

3. Leistung bringen, die nicht jeder bringen kann

Gehaltserhöhung, mehr Gehalt, Gehälter, junge Führungskräfte, Fachkräfte, Gehaltsvergleich

Ein fast todsicherer Weg zur Gehaltserhöhung besteht darin, Leistung zu bringen. Damit dieser Weg noch sicherer zum Erfolg führt, solltest du genau die Art von Leistung bringen, die nur DU liefern kannst. Du solltest dich also auf die Lücken stürzen, die entweder kein Kollege machen kann, oder will. Wichtig ist, dass du der Firma einen realen Mehrwert bringst. Wenn du dich perfekt auf den nächsten Schritt vorbereiten willst, sorge dafür, dass du diesen Mehrwert sogar in Zahlen ausdrücken kannst. Außerdem solltest du deine Leistung aktiv zeigen und durch ein gesundes Selbstmarketing auf dich aufmerksam machen.

 

4. Die Gehaltsverhandlung

Gehaltserhöhung, mehr Gehalt, Gehälter, junge Führungskräfte, Fachkräfte, Gehaltsvergleich

Richtig, die Gehaltsverhandlung kommt erst ziemlich spät. Selbstverständlich gilt es für dieses Gespräch das richtige Timing zu finden. Zu früh ist es auf jeden Fall dann, wenn vorher keine Leistungssteigerung erfolgt ist. So lange zu warten, bis euch der Chef darauf anspricht, muss auch nicht sein.
In diesem Gespräch gilt es, den Chef nicht mit billigen Forderungen oder dem Druck auf die Tränendrüse zu erweichen. Vielmehr solltet ihr hier versuchen, dem Chef auf Augenhöhe zu begegnen. Chefs sind ja keine Unmenschen, die sich ins Fäustchen lachen, weil sie euch kein Geld geben.
Versetzt euch in die Lage eures Chefs und versucht das Hintergrundwissen vom ersten Punkt zu berücksichtigen.
Ein Praxisbeispiel: Manche Chefs können schlichtweg nicht einfach so über eine Gehaltserhöhung entscheiden. Sie brauchen dafür ihren eigenen Chef. Und der braucht wiederum eine nachvollziehbare Argumentation, warum Mitarbeiter XY mehr Gehalt bekommen soll.

Je besser ihr euch mit der Lage des Unternehmens und des Chefs beschäftigt habt, um so besser stehen die Chancen für eine erfolgreiche Gehaltsverhandlung. Euer Chef wird sofort bemerken, dass ein Mitarbeiter vor ihm sitzt, der nicht einfach plump mehr Gehalt fordert. Im Gegenteil. Ihr habt verstanden, wie und wofür es mehr Gehalt gibt. Zusätzlich habt ihr dieses Verständnis so umgesetzt, dass für die Firma ein Mehrwert entstanden ist. Kurzum, damit habt ihr die Voraussetzungen geschaffen, die für eine Gehaltserhöhung notwendig sind.

 

Bonus für euch!

Ihr merkt, der Weg zu einer Gehaltserhöhung ist gar nicht so schwierig. Mit der richtigen Strategie, ein bisschen Arbeit, guter Vorbereitung und Mut ist eine Gehaltserhöhung in 12 Monaten durchaus möglich. Wenn ihr euch noch besser auf diesen Schritt vorbereiten wollt, empfehle ich euch mein kostenloses Webinar. Da erhaltet ihr weitere Tipps, könnt mir Fragen stellen, bekommt eine Checkliste und einen zusätzlichen Bonus am Ende des Webinars. Hier geht es zur Anmeldung.

Ich freue mich auf euch.
Mit besten Grüßen,
euer Henryk

 

Wie lange ist eure letzte Gehaltserhöhung her?


Kommentieren