The Young ProfessionalDas Online-Magazin für junge Talente von Henryk Lüderitz


Coach dich selbst, sonst macht es keiner!

FuckUp-Friday – Was nervt dich im Job am meisten?

Ein Beitrag von Henryk Lüderitz

Was nervt dich, FuckUp-Friday, Business-Coach Düsseldorf, Karriere-Coach Düsseldorf

Bis zum Ende der Woche hat sich einiges an Frust aufgestaut. Der Kollege, der den gleichen Job macht, aber besser verdient. Ein Chef, dem selbst gute Arbeit nie gut genug ist. Was nervt euch im Job am meisten? Macht eurem Frust hier doch mal Luft und macht beim „FuckUp-Friday“ mit.


Bin eigentlich nur ich so genervt?

Was nervt dich, FuckUp-Friday, Business-Coach Düsseldorf, Karriere-Coach Düsseldorf

Euch nerven die Kollegen, der Chef, die aktuellen Umstände? Ich kann euch beruhigen, ihr seid in bester Gesellschaft. Von Freitag bis Montag ist bei mir als Business-Coach Rush Hour. Ich bekomme Anfragen von Kunden, die vom Verlauf der Woche genervt oder sogar frustriert sind. Zum Beginn der neuen Woche geht es munter weiter. Montags erreichen mich viele „Frust-Mails“ von Young Professionals, die bereits nach dem ersten Tag im Office-Wahnsinn schon unglaublich genervt sind.
Die Liste der Ursachen ist lang und kunterbunt. Vom schrulligen Kollegen bis zum cholerischen Chef sind mir schon die unterschiedlichsten Ursachen für strapazierte Nerven untergekommen. Selbstverständlich haben alle Gründe ihre individuelle Daseinsberechtigung.

Wie entkomme ich den nervigen Umständen?

Was nervt dich, FuckUp-Friday, Business-Coach Düsseldorf, Karriere-Coach Düsseldorf

Eine wichtige Grundregel (für alle, die nicht mit Superkräften gesegnet sind) lautet: „Kannst du die Umstände nicht ändern, musst du deinen Umgang damit ändern!“
Was auf den ersten Blick frustrierend klingt enthält gleichzeitig den Weg zur Problemlösung. Es gilt nämlich intensiv zu prüfen, ob sich die Umstände nicht doch ändern lassen. Und erst wenn das ausgeschlossen ist, bleibt die zweite Option: an sich selbst etwas verändern um mit den Umständen besser klarzukommen. Das klingt euch zu opportunistisch? Keine Sorge, es geht nicht um eine Selbstaufgabe, sondern eher um das Entwickeln von geeigneten Strategien, um nervige Situationen zu entschärfen.

Ein Praxisbeispiel:

Nehmen wir mal an, zum Ende der Woche nervt der Chef mit fiesen Fragen zum aktuellen Projekt. Das Ergebnis ist, ihr geht jeden Freitag mit dem Gefühl in den Feierabend, nicht genug getan zu haben.
In diesem Szenario gibt es dutzende Möglichkeiten, eine Verbesserung zu erreichen. Von der Motivanalyse beim Chef über Optimierungen an euren Projektmanagement-Methoden bis zur Arbeit an einer besseren Ergebnispräsentation. Doch wie wähle ich in den ganze Möglichkeiten die richtige Strategie aus? Das erkläre ich euch gerne…

Klingt komplex, kann aber ganz einfach sein

Was nervt dich, FuckUp-Friday, Business-Coach Düsseldorf, Karriere-Coach Düsseldorf

Das Problem an nervigen Situationen ist, dass ihr euch schon ziemlich lange in ihnen befindet. Zusätzlich nerven sie euch und erzeugen damit negative Emotionen. Hinzu kommt, dass die meisten Situationen in dem System „Arbeitswelt“ mit vielen Abhängigkeiten stattfinden. Diese Kombination führt dazu, dass man selbst kaum in der Lage ist, die Situation objektiv zu durchleuchten.
Und genau da komme ich dann ins Spiel…
Komplexität reduzieren um Problemfelder und Erfolgsstrategien zu erkennen.

So lässt sich meine Arbeit mit den Klienten ganz gut beschreiben.
Gemeinsam schauen wir uns an, wie es dazu kommt, dass ihr so genervt seid. Danach suchen wir nach Lösungsstrategien und leiten aus ihnen konkrete Schritt zur Umsetzung ab. Klingt ein bisschen so, wie das, was viele von euch im Job auch machen. Der Kreditsachbearbeiter findet die passende Finanzierung, der Designer kreiert das perfekte Logo und die Friseurin verpasst euch die passende Frisur.
Fast alle Experten arbeiten mit etablierten Systemen und Methoden. Und genau so mache ich es auch.


Kann ich das auch allein?

Was nervt dich, FuckUp-Friday, Business-Coach Düsseldorf, Karriere-Coach Düsseldorf

Bestimmt habt ihr euch jetzt schon gefragt, ob man diese Systeme und Methoden nicht auch allein für sich selbst anwenden kann. Nach dem Motto „Coach dich selbst, sonst macht es keiner!“

Zugegeben, als ich mich vor 7 Jahren als Business-Coach und Führungskräftetrainer selbständig gemacht habe, hätte ich diese Frage noch ganz klar mit einem NEIN beantwortet.
Sieben Jahre später ringe ich mich zu einem JEIN durch. Selbstverständlich ist ein Intensivcoaching über zwei Stunden, in dem sich alles um den Klienten dreht, nicht durch eine Do-it-yourself-Anleitung zu ersetzen. Gleichzeitig ist mir durchaus bewusst, dass selbst für gutverdienende Young Professionals, eine Investition von mehreren hundert Euro eine ernstzunehmende Hürde sein kann.
Deshalb habe ich mir etwas überlegt, womit ihr vielleicht noch nicht das Coaching beim Experten ersetzten könnt, aber die wichtigsten Methoden an die Hand bekommt, um nicht jeden Tag genervt von der Arbeit nach Hause zu gehen.

 

„Coach dich selbst, sonst macht es keiner!“

Mein Ziel ist es, einen Online-Kurs zu entwickeln, der euch dabei hilft, wieder mit Spaß, Zuversicht und Aussicht auf persönlichen Erfolg zur Arbeit zu gehen. Damit dieser Kurs möglichst genau die Strategien, Methoden und Tipps enthält, die für eure Probleme passen, habe ich folgende Fragen an euch:

  • Was nervt euch momentan im Job am meisten?
  • Welche Situationen ärgern oder verunsichern euch?
  • Auf welche Kollegen seid ihr neidisch und auf was genau?
  • Welche Hindernisse stehen eurer persönlichen Entwicklung im Weg?
  • Was wollt ihr im Job unbedingt „loswerden“?
  • Was nervt euch an euch selbst am meisten?

Ich weiß, dass sind ganz schön persönliche Fragen. Deshalb biete ich euch auch die diskrete Antwort per E-Mail an. Klickt einfach HIER!
Selbstverständlich gibt es auch eine kleine Belohnung! Jede Antwort wird mit einem 50% Voucher für den Online-Kurs belohnt. Ihr könnt dafür also auch gerne Freunde und Bekannte aktivieren, wenn die auch etwas im Job nervt 😉

So, jetzt bin ich auf eure Antworten gespannt und freue mich bereits auf eure Teilnahme am Kurs.
Viele Grüße, euer Henryk

"The Young Professional"
gibt es jetzt auch als Podcast.

Was nervt euch am meisten im Job?


Kommentieren